logo-theater-hof-220x98Kooperationsvereinbarung des Schiller-Gymnasiums mit dem Theater Hof

Wie im Leitbild unserer Schule verankert, geht es uns bei der Vermittlung von Bildung nicht nur um die Weitergabe von Wissen, sondern vielmehr auch um die Persönlichkeitsbildung junger Menschen und deren Auseinandersetzung mit Werten im Zusammenspiel des menschlichen Miteinanders.

 

Im Bereich der Medien kann das Theater durch seine Öffnung einen unschätzbaren Beitrag auf diesem Gebiet leisten. Sowohl auf erbauliche und als auch vergnügliche Art gibt es Impulse zur Stärkung des Selbstbewußtseins, fördert die Entwicklung eigener Standpunkte, regt zum Nachdenken über die Stellung des einzelnen in der Gesellschaft an und kann zudem zum Ort der Phantasie und zum Durchatmen für Seele und Geist werden.

Vor diesem Hintergrund unterzeichneten die Schulleiter der drei Hofer Gymnasien und die stellvertretenden Schulleiterin der Realschule Hof unter der Schirmherrschaft des Hofer Oberbürgermeisters, Herrn Dr. Harald Fichtner, mit dem Intendanten des Theaters Hof, Herrn Reinhart Friese, im März
2013 eine Kooperationsvereinbarung, die in vollem Umfang zu Beginn der Spielzeit 2013/2014 in Kraft trat.

Seitens der Schulen ist bei dieser Zusammenarbeit der Besuch einer Theatervorstellung aller Schüler einmal im Jahr verankert. Als Auftakt dazu besuchten Schüler der Deutschkurse der Q11 eine Probe zu Heinrich von Kleists: Penthisilea, für alle 10. Klassen gab es die Studioproduktion: Die fetten Jahre sind vorbei zu sehen. Mitglieder des Ensembles standen im Anschluss für Fragen und Diskussionsbeiträge zur Verfügung. Pünktlich zum Nikloaustag konnten die 5. und 6. Klassen: Aladin und die Wunderlampe bestaunen und am Ende des Schuljahres stand für die Jahrgangsstufen 7-9 die Aufführung von: Jesus Christ Superstar auf dem Programm.

Die Möglichkeit zur nachhaltigen Vertiefung von Unterrichtsthemen wurde mittels der mobilen Theaterproduktion: "Hallo Nazi" vor 150 Schülerinnen und Schülern aus Jahrgangsstufe 9 in der Aula des Schiller-Gymnasiums genutzt. Weiterhin besteht das Angebot für mindestens eine Klasse die Entwicklung der gesamten Produktion eines Stückes von Beginn bis hin zur Aufführung mitzuverfolgen. Ausgewählte Schüler fungieren als „Theaterscouts" und agieren als Vermittler zwischen Schule und Theater. Sie betreuen beispielsweise eine Kooperationswand, die ihnen von der Schule zur Verfügung gestellt wird und erhalten vom Theater stets aktuelle Informationen, um interessierte Mitschüler zu informieren.

Theaterprojekt Schindler

Neben Führungen können Schüler Praktika in allen Bereichen des Theaters ableisten. Für Schüler der 9. NTG-Klassen führte Frau Claudia Maria Wagner ein Präsenstraining durch, das unter anderem Wert auf das Erlernen wichtiger Regeln für Bewerbungsgespräche legte. Abgerundet wird die Angebotspalette durch Schauspieltraining, Workshops im Bereich Ballett, Chor und Dirigieren sowie der Durchführung von Schultheatertagen, bei denen die Teilnahme einer Theatergruppe des Schiller-Gymnasiums Hof garantiert ist. In bewährter Tradition fand auch in diesem Schuljahr die Aufführung der Theatergruppe unserer Schule statt.

Regina Jenkis, StDin

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz