ZfK: ‚Was verbirgt sich wohl dahinter?' mag sich der ein oder andere gefragt haben. Hinter dieser Abkürzung steckt ein Konzept, das sich bereits an vielen Schulen bewährt hat.

Ziel war die Schaffung von Freiräumen, in denen alle Klassen die Möglichkeit haben, Probleme mit Ihrem Klassenleiter zu besprechen, gemeinsame Veranstaltungen und Ausflüge zu planen oder sich einfach noch ein bisschen besser kennenzulernen. Denn auch, wenn man jahrelang gemeinsam die Schulbank miteinander drückt, weiß so mancher erstaunlich wenig über seine Mitschüler.
Da der Fachunterricht der Klassenleiter bereits mit vielen organisatorischen Aufgaben belastet ist und oft zu wenig Zeit für die Belange der Klassengemeinschaft bleibt, haben wir am Schiller in diesem Schuljahr fünfmal in der sechsten Stunde an wechselnden Wochentagen eine ZfK-Stunde angesetzt.
Darin sollten unsere Schülerinnen und Schüler gemäß unserem Leitbild lernen, Konflikte angemessen auszutragen und auch zu verstehen, dass man manchmal Kompromisse eingehen und auf den Anderen zugehen muss. Auch, dass man – umso mehr, je älter man wird – als Klasse Verantwortung füreinander und miteinander übernehmen muss und nicht einfach die Verantwortung an „die Erwachsenen" abgeben kann.
Am Ende dieses Schuljahres wird dieses Konzept evaluiert werden und ggf. entsprechend der Optimierungswünsche von Schüler- und Lehrerseite für das nächste Schuljahr angepasst werden.

Martina Harather
(Staatliche Schulpsychologin)

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz