Schiller Logo kleinZum 1. August 2019 übernahm Frau Studiendirektorin Dr. Anke Emminger die Leitung des Schiller-Gymnasiums. Doch erst mit der feierlichen Einsetzung in das höchste Amt an Hofs größtem Gymnasium, fühlt Sie sich richtig angekommen. Als Laudatoren kamen alle, die in der Schiller-Schulfamilie Rang und Namen haben.

"Inauguration", ein Wort, welches zunächst nicht als häufig im deutschen Sprachgebrauch vorkommendes Wort identifiziert wird, kommt aus dem Lateinischen. "Inauguratio" bedeutet "Anfang". Im Englischen als "inauguration" seit dem 20. Januar 2017 gleichbedeutend mit dem "Anfang vom Ende", soll es am Schiller-Gymnasium am 22. Oktober 2019 den Anfang einer wunderbaren Freundschaft markieren. Einer Freundschaft zwischen der Schulfamilie des Schiller-Gymnasiums und der neuen Schulleiterin, Dr. Anke Emminger.

Und alle waren gekommen, um diese Amtseinführung würdig mit ihr zu feiern. Auf Einladung der stellvertretenden Schulleiterin und Chef-Organisatorin des Festakts, Regina Jenkis, kamen die Größen aus Schule, Politik, Kirche und Kultur. Offiziell begrüßt von der Zeremonienmeisterin, die ihre Grußworte direkt nach einem schallenden "Willkommen! Frau Emminger", eine Improvisiation des Jugendblasorchesters des Schiller-Gymnasiums Hof in Kooperation mit der Musikschule der Hofer Symphoniker, unter der Leitung von Benjamin Sebald, eingearbeitet in den "School Spirit", halten durfte.

Nach ihr übernahm der "Chef der Chefin des Schiller-Gymnasiums", der Ministerialbeauftragte der Gymnasien in Oberfranken, Herr Dr. Harald Vorleuter, das Wort. Er eröffnete, als erste Hommage an die promovierte Germanistin, mit einem Kleist-Zitat. Er spazierte verbal durch Frau Dr. Emmingers Werdegang und endete die Collage an Lebensstationen mit dem neuesten Halt in ihrer Vita, der Schulleitung des Schiller-Gymnasiums.

Eberhard Siller, als Bürgermeister der Stadt Hof unter anderem für die Schulen zuständig, ließ es sich nicht nehmen, einen kurzen Einblick in die städtische Schulförderung zu geben. Als Sachaufwandsträger ging er auf die Jahre des "Schillers" unter Fritz Walter, Oberstudiendirektor a.D., der sich ebenfalls im Publikum befand ein, in denen die Generalsanierung der Schule ihren Anfang nahm. Eine Sanierung, die unter Rainer Schmidt, ebenfalls Schulleiter a.D., ihren Abschluss fand. Siller streckte Frau Dr. Emminger zum Abschluss die Hand der Zusammenarbeit aus, wobei, wie er selbst humorvoll hinzufügte, "es am besten sei, wenn man nichts von einem Schulleiter höre, dann gäbe es nämlich auch keine Probleme."

In trauter Ökumene präsentierten sich Dekan Günther Saalfrank und Dekan Holger Fiedler, die beiden Vertreter der großen Hofer Kirchen, in ihrer kurzen und tief ergreifenden Rede an Frau Dr. Emminger. Sie überreichten den Segensspruch,vielleicht auch in Anlehnung an Friedrich Schiller, bei dem der Segen auch von oben kommt. Sichtlich gerührt nahm die Schulleiterin den Rahmen samt Inhalt entgegen.

Ingrid Schrader, Intendantin der Hofer Symphoniker, stand als "Externe Partner" im Programm. Sie verstand sich sogleich als Repräsentatin selbiger und hieß die neue Kooperationspartnerin willkommen und versprach eine weiterhin so glänzende Zusammenarbeit im Projekt "Bläserklasse", welches vor allem für die Schülerinnen und Schüler von nachhaltiger Prägung ist.

Neben knapp 1000 Schülerinnen und Schülern, zahlreichen Kooperationspartnern aus Politik und Wirtschaft, Kirche und Kultur, ist Frau Dr. Emminger aber auch die neue Vorgesetzte von rund 100 Lehrkräften, die am Schiller-Gymnasiums tätig sind. Und so stand, stellvertretend für ebendiese, Angelika Bieß-Wunsch, die Vorsitzende des Personalrats am Rednerpult und hieß die neue Chefin, natürlich bereits zum wiederholten Male, am Schiller willkommen, diesmal jedoch in einem dem Anlass würdigen Rahmen.

Bei Dr. Karin Fleßa, die Vorsitzende des Elternbeirats, stellt man sich bevor Sie Ihre Reden beginnt, eigentlich nur eine Frage: Wen wird Sie zitieren? Es war Schiller. Standesgemäß. Auch Sie gab Frau Dr. Emminger die besten Wünsche mit auf den Weg und skizzierte kurz das Gesamtkunstwerk "Schiller-Gymnasium", in all seinen schillernden Facetten, welches es nun zu leiten gilt.

Von ihrer Schokoladenseite präsentierten sich die drei Vertreterinnen der SMV, Ela Kapici, Eva Kolbe und Celina Pscherer. "Es gab ja einige Gerüchte!", eröffneten Sie und ein jeder wurde hellhörig. Was war da durchgedrungen? "Es hieß, sie wollten alle Tabletklassen abschaffen, die Jogginghosen verbieten und eine Schuluniform einführen!" Klar war nicht, was für die Schülerinnen und Schüler dabei am Schlimmsten gewesen wäre, doch ergänzten die drei umgehend, dass Frau Dr. Emminger es mit einem einfachen Mittel sofort schaffte, das Eis  zu brechen, nämlich mit Schokolade. "Und da man sich an so einem Tag ja etwas wünschen kann, wollen wir längere Ferien, Brückentage und [es folgt die beste Aussage aller Reden, glaubt man dem Szenenapplaus] eine Hausmeisterin. Denn dann wären in allen wichtigen Positionen am Schiller Frauen; #frauenpower!"

"Frauen regieren die Welt", wusste auch schon Roger Cicero, und diese Regentschaft wurde nun - erstmals in der Geschichte der Schule - von einer Frau übernommen. Und so gab es einen weiteren musikalischen Blumenstrauß, diesmal vom Ensemble "Röschpekt", die mit "Cara omnibus expectataque venis" eine eigene Willkommenshymne für die neue Chefin, die neben Deutsch- eben auch Lateinlehrerin ist, komponiert hatten. Nicole Rösch hatte sich dabei Alexander Eisgrub ins Boot geholt und sich bei ihrer Komposition stark für die Emmy-Kategorie "Bestes intellektuelles Musikstück" empfohlen.

Das letzte Wort gehörte dann der Schulleiterin selbst. Dr. Anke Emminger schritt zum Rednerpult, sichtlich getragen, beeindruckt und gerührt von den vorangegangenen Rede- und Musikbeiträgen, die Sie, an Ihrem Schiller, gerade vernommen hatte. "Dank" war der Grundtenor ihrer Worte. Ein Dank, der jedem im Speziellen galt, wenige direkt ansprach, aber alle erreichte. Nur kurz skizzierte Sie Ihren Weg, den Sie als Schulleiterin beschreiten möchte: Ein Weg, auf dem alle eingeladen sind, Sie zu begleiten, ein Weg, den Sie mit allen zusammen gehen möchte, Schülern, Lehrkräften, Eltern, Freunden, Kooperationspartnern, Hausangestellten und allen Freunden unserer Schule. Frau Dr. Emminger, willkommen an Ihrem Schiller!

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz