abb icoEin P-Seminar des Schiller - Gymnasiums (Leitfach Deutsch)

Zunächst hatten wir vor, eine Jugendbeilage für die Frankenpost zu entwickeln – dann kam alles ganz anders.
Das große Thema hieß "Inklusion". Zunächst haben wir uns angeschlichen, an das Thema und an die betroffenen Menschen. Wer kennt diese Situation nicht? Man steh vor einer Tür und sieht, dass ein Rollstuhlfahrer kommt. Und schon ist man unsicher. "Soll ich jetzt die Tür aufhalten oder nicht?". Genau darum ging es in diesem Seminar: Kontakte zu knüpfen zu Menschen mit Handicap, sich zu öffnen, Ängste zu überwinden und persönlich zu wachsen. Zweitens – Leitfach Deutsch – sollten wir unsere Erfahrungen in irgendeiner Form versprachlichen.

 

Im Nachhinein betrachtet hatten wir viel Spaß bei der Arbeit, haben viel gearbeitet, viel gelernt, wunderbare Menschen getroffen und uns persönlich ein kleines Stück weiterentwickelt. Vor allem haben wir begriffen, dass die "anderen" gar nicht anders sind, sondern Menschen wie wir, nur eben mit irgendeiner Einschränkung.

Deshalb müssen und wollen wir Danke sagen: den Lehrern vom TPZ, voran unsere Ansprechpartnerin Frau Sandra Kern, den Schülern vom TPZ, Herrn Bauer, der sich bereit erklärt hat, mit uns im Rollstuhl durch Hof zu rollen und uns auf alle Stolpersteine und Gefahren hinzuweisen und Herrn Kießling, dem Star unseres Films, samt seiner Familie sowie Frau Kathrin Popp und Frau Manuela Semrau, die bereit waren, sich interviewen zu lassen. Und natürlich den Frankenpost-Mitarbeitern, die unsere Arbeit ernstgenommen und uns unterstützt haben.

So sah die Arbeit konkret aus:

Team I
...drehte einen Film (Rohfassung: 4 Stunden) über den in jeder Beziehung beeindruckenden Landwirt, Mathias Kießling, der seit einem Unfall querschnittsgelähmt ist, über seine Arbeit, seinen Alltag, seine Familie: Lebensfreude pur neben dem unbedingten Willen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Wir haben viel ausprobiert, viel gelacht und viel begriffen.



Team II
...erstellte eine Art Prospekt, online gestellt, Titel "Wir & wir in Hof - näher ran". Auch hier standen unzählige Kontakte, kleine Treffen, wachsendes Vertrauen und viele menschliche Erfahrungen im Mittelpunkt.
S. 2/3 "Ihr habt unser Denken vom Kopf auf die Füße gestellt"
• Selbstaussagen der 4 Teammitglieder, über Ihre Eindrücke.
S. 4/5 "Berührungspunkte"
• kurze subjektive Vorstellung bestimmter Einrichtungen( Cafe Colours, TPZ, Werkstätten)
S. 6/7 "Hof er-fahren"
• Ein Rundgang durch Hof mit einem Rollstuhlfahrer
S.8
Impressum


Hier finden Sie mehr: https://spark.adobe.com/page/Nm7DPfLpZEqUz

Team III
.. entwarf Seiten zum Thema "Einzelschicksale".
Titel: Mutmacher unter uns
Inhalt:
• Artikel über eine 55jährige Tetraspastikerin
• Bericht über eine schwer rheumakranke Frau, die ebenfalls im Rollstuhl sitzt.
• Interviews mit den behinderten Sportlern, die auf dem Plakat für die Special Olympics zu sehen sind.
• Projekt des TPZ "Spaß mit Freunden": Dabei besuchen Schüler des TPZ schwer und schwerst Behinderte in einer Klinik in Tschechien, machen miteinander Spaziergänge, versuchen zu helfen und vor allem Lebensfreude zu vermitteln. Zwei von unsr waren bei zwei Fahrten dabei und berichten darüber.


Hier finden Sie mehr: https://spark.adobe.com/page/9IEslBa4XkqAz/

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2014-2017, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum