Vorderseite kleinZwei Jahre nach dem P-Seminar "Eventmanagement" wurde nun das P-Seminar "Chemie und Theater" mit dem oberfränkischen P-Seminarpreis 2017 ausgezeichnet. Der Ministerialbeauftragte Dr. Edmund Neubauer lobte bei der Preisverleihung im Theater Hof vor allem die Originalität der Idee.

IMG 9178 bea1200

Schulleiter Rainer Schmidt, der die Begrüßung durchführte, war sichtlich stolz auf das Erreichte und die Gesamtleistung, die aus den Reihen der Schiller-Schulfamilie erzielt wurde.

Als „sehr bemerkenswert“ bezeichnete der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien des Regierungsbezirks Oberfranken, Dr. Edmund Neubauer, die Tatsache, dass das Schiller-Gymnasium innerhalb von zwei Jahren bereits zum zweiten Mal einen der begehrten drei P-Seminarpreise erhält. War es 2015 noch „Eventmanagement“, so gewann in diesem Jahr das Seminar „Chemie und Theater“. In einer kurzweiligen und informativen Rede zeichnete Dr. Neubauer ein Bild des Werdegangs des Seminars, unter der Leitung von StDin Heike Zimmermann, die vor allem den Theaterteil des Seminars begleitete und StR Florian Spieler, der Chemiker der Seminarleitung. Alle Teile, von den Anfängen mit anderen Zielen der Lehrer, die von den Schülern dann vollständig umgestaltet wurden, über die berufliche Orientierungsphase mit Exkursion an die Deutsche Oper und zur Bayer AG nach Berlin, bis hin zur Aufführung am Theater Hof, wurden alle Teile beleuchtet. Beachtlich und wichtig fand Neubauer auch die Tatsache, dass die beiden Kursleiter den 15 Schülerinnen und Schülern des Seminars insofern auch freie Hand ließen, dass auch ein Scheitern als Option offen blieb.

In dieser Reihenfolge: Der Ministerialbeauftragte Dr. Edmund Neubauer, Patrick Püttner vom Verein der bayerischen Wirtschaft, Seminarleiter Florian Spieler, Bernd Plöger, der Leiter des Jungen Theaters am Theater Hof, Seminaristin Julia Frank und Daniel Schreivogel.

Dass es nicht zum Scheitern, sondern zu einem grandiosen Erfolg wurde, stellte dann auch Patrick Püttner, Geschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) heraus, die den P-Seminarpreis mit vergeben. „Es ist kein Projekt, wenn es nicht auch einmal zu Tiefen kommen würde.“

Die außergewöhnliche Kombination aus Chemie und Theater, was im ersten Moment völlig gegensätzlich erscheint, wurde auch von Bernd Plöger, dem Leiter des Jungen Theaters des Theaters Hof nochmals herausgestellt. Am Anfang noch mit Zweifeln, wurde er schnell ein Fan der Arbeit des Seminars, die er, zusammen mit dem Team des Theaters Hof, der externe Partner des Seminars, über die vollen drei Semester Kurszeit mit begleiten durfte.

„P-Seminar“, das steht für „praxisorientiert“. Dabei geht es darum, den Schülerinnen und Schülern ein Projektziel vorzugeben, was von diesen dann mit einem hohen Anteil an Eigeninitiative und -planung erreicht werden soll. Die 15 Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer des Schiller-Gymnasiums, haben diese Aufgabe in den vergangenen zwei Jahren mit Bravour erledigt. Sie kreierten ein Theaterstück auf Basis des Faches Chemie, organisierten Probenwochenenden, bastelten die Requisiten und stemmten nebenbei noch die komplette Vermarktung des Stücks. Der Lohn war dann ein volles Haus im Großen Saal des Theaters Hof und nun auch die Anerkennung des Bayerischen Kultusministeriums auf Regionalebene sowie die der bayerischen Wirtschaft.

Seminarteilnehmerin Julia Frank ließ abschließend die vergangenen drei Halbjahre nochmals revuepassieren. Sie ging auf den gemeinsamen Weg ein, den Seminarteilnehmer und Lehrer beschritten und gemeinsam den einen oder anderen Stolperstein beseitigten um dann am Ende diesen „grandiosen Erfolg“ feiern zu dürfen.

Auch ein eigens produzierter Seminarfilm wurde gezeigt. Dieser Film, von Seminarteilnehmerin Julia Frank erstellt, ist gleichzeitig ab Mai auch für den Filmwettbewerb des Kinder-Medien-Preises des Medienclubs München nominiert.

Umrahmt wurde die Veranstaltung vom preisgekrönten Gitarristen Daniel Schreivogel, ebenfalls vom Schiller-Gymnasium.

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz