unibt icon„Chemie - Aus Freude am Stoff“. Unter diesem Motto stand der Schülertag Chemie der Universität Bayreuth am Samstag, den 28.1.2017, den wir mit unserem P-Seminar Chemie unter Leitung von Frau Reukauf besuchten.
Unser Tag dort begann mit einem freundlichen Empfang der Veranstalter. Passend zur Tageszeit gab es Kaffee, Obst und Gebäck als ein kleines Frühstück bis zum Anfang des ersten Vortrags. Nach einer kurzen Begrüßung erzählte uns Prof. Dr. Senker etwas über das Chemiestudium an der Uni Bayreuth und das Studiensystem. Danach übernahm Herr Wagner, der AD für Chemiedidaktik an der Uni Bayreuth ist. Er ging noch einmal näher auf das Studium von Chemie auf Lehramt ein. Er erklärte sowohl etwas über das Gymnasial- als auch über das Real- und Berufsschullehrerstudium.

In der anschließenden kurzen Pause trafen wir Paul Markus (im Bild links hinten). Er ist ein ehemaliger Schüler des Schiller-Gymnasiums, war vor ein paar Jahren auch in einem der Seminare von Frau Reukauf und in diesem Zusammenhang auch schon beim Schülertag Chemie. Einen Workshop fand er damals sehr spannend, berichtet er und das war mit ein Grund, warum er sich für ein Chemiestudium entschieden hat. Jetzt ist er im 1. Mastersemester im Bereich Physikalische Chemie.
Es folgte eine Kurzvorlesung (45 min) zum Thema Naturstoffe von Prof. Dr. Hahn. Er zeigte uns anhand von vielen anschaulichen Beispielen, welch eine große Rolle Naturstoffe in unserem täglichen Leben spielen und wie die Synthese dieser Stoffe in der chemischen Industrie nachgeahmt wird. Dabei ging er auf viele verschiedene Lebensbereiche, wie z.B. die Medizin, Pharma- oder Modeindustrie ein.

Gruppenbild alle groß bea600web

Nach einer einstündigen Mittagspause, in der es Döner für alle gab, gingen auch schon die Workshops los. Unser P-Seminar wählte kollektiv den Workshop zum Thema Seife, da dieses Thema sehr gut zum Leitthema unseres Seminars passt. Wir konnten an verschiedenen Stationen miterleben, wie man mit einer Zeitlupenkamera einer Seifenblase beim Platzen zusehen kann, wie man einen Ölvulkan baut oder auch wie Seife sich auf die Oberflächenspannung von Wasser auswirkt. Das war sehr interessant und die Studenten, die die Versuche betreut haben, waren sehr aufgeschlossen unseren Fragen gegenüber. Dort trafen wir auch Paul wieder.

Nach den Workshops wartete noch eine Überraschung auf uns: Stickstoffeis, das die Studenten selbst und vor unseren Augen herstellten. Dies war ein süßer Abschluss zu einem gelungenen Tag.

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz