LogoMathematikum"Mathematik zum Anfassen" heißt es aktuell in der Aula unseres Gymnasiums. Das gleichnamige P-Seminar, unter der Leitung von OStRin Petra Preußner, präsentiert an verschiedenen Ständen und Stationen zahlreiche Denk- und Lernanstöße rund um die Zahlen- und Formenwissenschaft. Dabei fällt auf, dass eines fehlt!

MzA1Sophie Böhme und Luciana Täubert von der Grundschule Regnitzlosau an der Station "Das Quadreieck"

Es fehlt die Angst! Lachende Grundschüler an einem Bastelstand für geometrische Figuren und freudig diskutierende Kinder, die gerade eine räumliche Denkaufgabe gelöst haben. Einfach Spaß im Zusammenhang mit Mathematik! "Mathematik zum Anfassen", das P-Seminar von OStRin Petra Preußner und ihren zwölf Kursteilnehmerinnen und Teilnehmern, präsentiert gerade die Mathematik von ihrer spannenden Seite. Ganz ohne schwitzende Kinderhände, im Gegenteil: "Wir haben alle Grundschulen in Stadt und Landkreis Hof angeschrieben, da sich dieses Angebot vor allem an Dritt- und Viertklässler richtet. Die Resonanz war so groß, dass wir sogar einigen Schulen absagen mussten, da alle Plätze bereits voll waren", berichtet Petra Preußner.

Momentan sind die dritte und vierte Klasse der Grundschule Regnitzlosau in der Aula zugange. Sophie Böhme und Luciana Täubert, beide aus der 3. Klasse, probieren sich gerade an der Station "Das Quadreieck". Dort geht es darum, aus vier Teilen zuerst ein Dreieck und danach ein Quadrat zu bauen. "Es ist was zum Tüfteln und Grübeln", sagt Luciana und legt schon die nächste Variante. Christoph Gaschnig, ihr Klassenkamerad, ist da schon weiter. Er hat bereits das Quadrat gelegt und macht sich gleich auf den Weg zu einer weiteren der insgesamt 21 Stationen.

Neben "Architecto", "Logeo" und Co, gibt es auch noch eine Bastelecke und eine mathematische Zaubershow, die von Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe unseres Hauses betreut werden. Jeder ist mit Feuereifer dabei, vor allem die Großen. "Es ist toll zu sehen, dass jeder aus dem P-Seminar voll hinter der Aufgabe steht und sich damit identifiziert. Nur so ist das hier überhaupt möglich", so Petra Preußner weiter, bevor sie MzA2So einfach kann es gehen! Christoph Gaschnig ist bereits fertig!einem weiteren Schülergespann die "Architecto"-Station erklärt. Hier geht es darum, aus den vorhandenen Bausteinen auf Kärtchen abgebildete Figuren nachzubauen.

Die Vorbereitung der Ausstellung dauerte ein Jahr. In Anlehnung an das "Mathematikum" in Gießen, welches nach einer Vision des Mathematikprofessors Dr. Albrecht Beutelspacher errichtet wurde, wurden einige der Aufgabensätze aus dem Gießener Fundus erworben, andere selbst gebaut. So auch der Soma-Würfel, bekannt als immer wieder beliebte Aufgabe bei "Schlag den Raab". Hier geht es darum, Holzteile im Tetris-Verfahren zu einem Würfel zusammenzusetzen. Kleiner Tipp: Je komplizierter man denkt, desto länger dauert es. Nicht für Ben Schlegl aus der 4. Klasse der Regnitzlosauer Grundschule. Er kommt gerade von der PC-Station und hat erfolgreich einen Text decodiert. "Ich habe 376 Versuche gebraucht, aber ich habe es geschafft", sagt er freudig. MzA4Auch die Kursleiterin erklärt den Grundschülern die einzelnen StationenMathe on your mind - die Mathematik umgibt einen auf eine so sanfte und herausfordernde Weise, dass man sich selbst sofort an der nächsten Station niederlässt, um diese zu probieren...wenn diese denn frei ist: Schauenstein, Konradsreuth, Münchberg und Feilitzsch sind nur einige Beispiele, von wo die Grundschulklassen überall her anreisen, um diese herausragende Lernausstellung erleben zu dürfen.

Noch bis Freitag ist die Aula komplett gesperrt. Dank der Unterstützung unseres Hausmeisterteams können die rund 50 jungen Besucherinnen und Besucher, die im 45-Minuten-Takt wechseln, sich ungestört den mathematischen Herausforderungen stellen - ganze ohne Angst vor großen Zahlen.

 MzA5"Mathematik zum Anfassen" - und alles unterm Weihnachtsbaum, der ebenfalls vom P-Seminar geschmückt wurde

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz