Wir ERKLÄREN dir Logo2Als StDin Katrin Reukauf ihre Idee eines schulinternen Vorentscheids zum Wettbewerb "Jugend Präsentiert" in Berlin vorstellte, zeigten sich die Verantwortlichen begeistert. Bevor der Vorschlag jedoch in Serie geht, feierte er heute am "Schiller" Premiere. Mit motivierten Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern, die kreativ ihre spannenden Themen präsentierten.

 

In einer schulinternen Vorausscheidung wurden in allen sechs 6. Klassen bereits im Vorfeld die besten Präsentationen bestimmt. Ein von StDin Katrin Reukauf und StRin Franziska Laudenbach ausgearbeiteter Katalog mit Tipps für gutes Präsentieren, diente als Richtlinie für Lehrer und Schüler. Nach einer harten Qualifikation, für deren Durchführung an dieser Stelle ausdrücklich den NuT-Fachlehrkräften der 6. Klassen gedankt sein soll, folgte dann am 11. Juli die erste Kür - der schulinterne Präsentationswettbewerb "wir ERKLÄREN dir".

Schulleiter Rainer Schmidt zeigt sich bei der Begrüßung erfreut, dass am Schiller heute etwas seinen Lauf nimmt, was den einen oder die andere bis nach Berlin führen kann. Doch bevor wir in "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!"-Sprechchöre einstimmen können, mussten erst einmal die besten Schiller-Präsentatoren gefunden werden. Und das unter den kritischen Augen der Jury. Diese bestand aus dem Berliner Schauspieler und Leiter des Jugendclubs am Theater Hof, Marco Stickel, der Gestalterin des "wir ERKLÄREN dir"-Logos Marlena Schwotzer (10c), dem Chef der naturwissenschaftlichen Wettbewerbsabteilung von "Jugend forscht" des Schiller-Gymnasiums, StR Bastian Burghardt, der Betreuerin von "Jugend  Präsentiert" und Chemie-Fachbetreuerin des Schiller-Gymnasiums, StDin Katrin Reukauf, sowie, es war noch ein Stuhl frei, aus MINT-Koordinator Florian Spieler.

Los ging es mit Anton Gau und Nico Pulz (beide 6a). Ihr Referat drehte sich um das Thema "Der Steinadler - ein Greifvogel". Ein standesgemäßer Einstieg, hatten beide doch die schwere Aufgabe, einen neuen Wettbewerb, vor den Augen von rund 150 Mitschülerinnen und Mitschülern zu eröffnen.

Dann ging es weiter mit Lea Meyer und Luisa Schmidt (6b). Mit einer bildlich perfekt aufbereiteten und anschaulich gestalteten Präsentation zum Thema "Das Chamäleon - ein Wandlungskünstler" zeigten beide: Der Sieg geht nur über sie.

Luca Bauer und Felix Schmidt (6c) legten nach. Auch sie hatten den Steinadler als Thema und ergänzten bzw. wiederholten viele interessante Fakten über den "König der Lüfte".

Nach den ersten drei Referaten kam der Auftritt des Theater-Profis Marco Stickel. Mit allen Sechstklässlern führte er eine Übung zur Stimmbildung durch, sodass alle, auch die Nichtreferenten, diese mal kurz kräftigen konnten. Seine lockere und gleichzeitig professionelle Art stieß bei den Schülern auf viel Zustimmung. Tosender Applaus war der Dank.

Nach dieser kurzen Verschnaufpause ging es weiter mit Patrick Hanke und Dominik Rabstein (6d). Sie befassten sich mit dem Komodowaran, der größten Echse der Welt. Die Giftzähne der Echse, die sich in ihre Beute in Indonesien graben, konnte man sich bei dem toll aufbereiteten Vortrag bildlich vorstellen.

Jakob Milz und Sandro Senger begannen ihren Vortrag mit einem Schlangenquiz. "Was ist die kleinste Schlange der Welt?" "Was ist die giftigste Schlange der Welt?" und am Ende "Was ist die größte Schlange der Welt". Und diese Antwort war dann auch ihr Thema: Die Anakonda. Mit beeindruckenden Fakten und Bildern war klar: das könnte für einen Platz weit vorne ausreichen!

Jan Breunig und Felix Ehmann (6f) gingen dann in der Erdgeschichte weit zurück. "Der Untergang der Saurier" war ihr Thema, bei dem sie informativ die unterschiedlichen Theorien zum Niedergang der Saurier darstellten. Mein Favorit: Sie hatten kein Papier mehr, um sich Einkaufszettel zu schreiben.

Arthur Derr und Nikolai Reukauf (6b) sorgten dann für den Hingucker des Tages: Sie hatten, passend zum Thema, ein Axolotl dabei. Dieses ewig grinsende Wesen soll den Schlüssel ewiger Jugend in sich tragen. Ein bis dato ungelüftetes Geheimnis. Was jedoch kein Geheimnis ist, ist das herausragend aufbereitete und medial souverän präsentierte Referat der beiden. Siegkandidaten?

Zwei standen zu diesem Zeitpunkt noch aus: Mit Theresa Grießhammer und Jette Wolfrum (6b) wurden die Geheimnisse und Vielfalt einheimischer Getreidepflanzen beleuchtet. Von allen etwas dabei, präsentierten sie stolz die Körner in unterschiedlichen Farben und Formen. Das Getreide, so facettenreich wie ihr Vortrag!

Den Abschluss der Vortragsreihe bildeten Annika Hahn und Samuel Thiem. "Gorillas - die größten lebenden Menschenaffen" setzte einen würdigen Schlusspunkt hinter eine beeindruckende Vortragsreihe unserer neun Sechstklässler-Präsentationspaare. Vor allem der Film, den die beiden zum Abschluss dabei hatten, wird jedem in Erinnerung bleiben.Gorilla-Babys sind eben noch süßer als Katzenbabys...oder Robbenbabys.

Dann machten sich Marco Stickel nochmal ans Werk und zeigte den Schülerinnen und Schülern, wie sie sich groß und klein machen können - stimmlich und körperlich. Währenddessen setzte sich der Rest der Jury zusammen, um die Bewertungsbögen zu sichten. Und dann ging es an die Siegerehrung:

Platz 3 ging an Jakob Milz und Sandro Senger (6e) für ihren Vortrag über die Anakonda.

Platz 2 ging an Arthur Derr und Nikolai Reukauf (6b) für ihr Referat über das Axolotl

Platz 1 ging an Lea Meyer und Luisa Schmidt (6b) für ihren Vortrag über das Chamäleon.

Als Preise erhielten die Schülerinnen und Schüler weder eine Packung Gummibärchen noch Schokolade. Alle drei Teams dürfen ihr Referat als Video beim Wettbewerb "Jugend präsentiert", in dessen Netzwerk das Schiller seit 2016 aufgenommen ist, einsenden. Nicht jedoch, ohne vorher ein professionelles Moderations- und Stagecoaching von Marco Stickel am Theater Hof erhalten zu haben. Und als ob das nicht schon genug wäre, dürfen die Sieger im nächsten Jahr die zweite Auflage von "wir ERKLÄREN dir" moderieren und ein weiteres Paar sitzt in der Jury und übernimmt die Bewerterposition.

Einen aufregenden Abschluss der Veranstaltung markierte dann noch das Interview, welches Marco Stickel für seine Sendung "Theatertalk", immer sonntags auf Extra Radio, mit den ersten drei Paaren durchführte. Eine gelungene Premiere!

Ein besonderer Dank geht an den Cheftechniker, Andreas Waldhütter (Q11), den Mann für Bild und Ton, Luca Dietmann (10c) sowie das Hausmeisterteam für die Bestuhlung der Aula und den Aufbau der Bühne.

Stickel SchülerMarco Stickel beim Stimmtraining mit 150 Schülerinnen und Schülern

GewinnerDie Gewinnerinnen und Gewinner des ersten "wir ERKLÄREN dir"-Wettbewerbs des Schiller-Gymnasiums 2017, zusammen mit der Gesamtverantwortlichen, StDin Katrin Reukauf (rechts)

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2014-2017, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum