1756tek 3a6fd09ec55edbcAm 2. Mai 2019 erhielt die Schülerin Lena Wilfert (9c) für ihre Teilnahme am Bundeswettbewerb Fremdsprachen von unserem Schulleiter Herrn Schmidt eine Urkunde überreicht, mit der ihre überdurchschnittlichen Leistungen geehrt wurden.

Zuvor fand am 24. Januar 2019 der Bundeswettbewerb Fremdsprachen statt, an dem Lena als einzige unserer Schule teilnahm und sich für das Fach Latein entschieden hatte. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs war „Alltag im antiken Rom“. Schon für die Aufgabe, die im Vorfeld zu erledigen war, hatte sich Lena etwas ganz Besonderes ausgedacht – sie drehte ein Video über den berühmten Feldherrn Hannibal und stellte den größten Feind Roms und seine militärischen Erfolge komplett auf Lateinisch vor.
Am Wettbewerbstag selbst hieß es dann, einen lateinischen Text ins Deutsche zu übersetzen und allerlei Aufgaben zum Wissen über die Welt der Antike, über die römische Geschichte, über die Götter, die lateinische Sprache (Grammatik, Stilistik) und ihr Weiterleben in den modernen Sprachen zu bearbeiten.
Übrigens findet der Wettbewerb auch für die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Altgriechisch, Italienisch und Russisch statt. Man kann sogar mit zwei Sprachen antreten, auch mit der eigenen Muttersprache (z.B. Russisch) oder einer oder zwei Fremdsprachen, die man in der Schule lernt.
Also, falls noch jemand auf den Geschmack kommen sollte: man kann sich demnächst für den Wettbewerb 2020 auf www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de anmelden. Valete!

FremdsprSchulleiter Rainer Schmidt würdigt die "übersurchschnittliche Leistung" der Schülerin Lena Wilfert (m). Betreut wurde sie von Miriam Espig-Si Mohammed (r).

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz