Logo Mathematik OlympiadeSchon in den ersten beiden Runden zeichnete sich eine Steigerung der schönen Zahlen des letzten Jahres ab. An der vierwöchigen „Hausaufgabenrunde“ nahmen 28 Schülerinnen und Schüler teil, von denen sich 21 für die vierstündige Schulrunde im November qualifizierten.

Gerade für unsere Unterstufenschüler, die wieder die größte Gruppe ausmachten, ist eine solche Klausur schon eine Herausforderung.
Tatsächlich lief es für 6 von ihnen so gut, dass sie von den Veranstaltern des Wettbewerbs für die Landesrunde ausgewählt wurden – allein das ist schon eine Auszeichnung!
Dies waren im Einzelnen: Julian Ganz (5a), Benjamin Rinck (5b), Christian Hager und Marie Riemer (5d), Emily Maget (6b) und Lucy Osterhoff (6d).
Bei der höchsten Stufe der Mathe-Olympiade, die man in ihrem Alter erreichen kann, mussten sie sich mit den besten Rechen-Assen Oberfrankens in einem richtigen Hörsaal der Universität Bayreuth messen. Dabei entsendete das Schiller-Gymnasium die zweitgrößte Delegation! Abermals ging es nur mit Zettel, Stift und Hirn bewaffnet in eine vierstündige Klausur.
Der Tag war abwechslungsreich gestaltet: nach dem Mittagessen gab’s noch eine Reihe interessanter Workshops, die man vorher auswählen konnte – Wissenschaft zum Anfassen. Als dann am späten Nachmittag die Ergebnisse feststanden, gab es nochmals Grund zur Freude: mit Christian und Marie krönten gleich zwei unserer Nachwuchstalente ihre Teilnahme mit je einem 3. Preis.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen herausragenden Leistungen!

Schiller DelegationSchiller Delegation

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz