Das Schiller-Gymnasium Hof war in diesem Jahr der Ausrichter für das Bezirksfinale im Schul-Judo. Erfolgreich waren vor allem die beiden Mädchenteams, die souverän den oberfränkischen Titel gewannen. Rund 65 Schüler vom Schiller-Gymnasium Hof, der Christian-Wolfrum-Mittelschule Hof, dem
Gymnasium Münchberg und des Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasiums Bayreuth kämpften in der Hofer Lion-Halle um die Fahrkarten zum Landesfinale nach München.

Die Hofer Judo-Lehrerin Hildegard Klust konnte mit ihren Teams des Schiller-Gymnasiums als einzige Schule in jeder Altersklasse eine Mannschaft stellen.

BF 17 kleinBei den Jungs der Altersklasse III gingen viele Neulinge auf die Matte und erkämpften den zweiten Platz. Dabei kamen Matthias Kauper, Julius Zapf, Felix Fleßa, Martin Schoepf, Erdem Güller, Tizian Rietsch, Vito
Fiebrich, Max Osterhoff zum Einsatz. Die Jungen der Altersklasse II mussten ersatzgeschwächt antreten und erreichten leider nicht die nötige Starter-Zahl um in die Wertung zu kommen. Hier traten nur Moritz Bauer und Lucas Huhn an.

Bei den Mädchen lief es da wesentlich besser. So konnten am Ende beide Hofer Teams die begehrten Karten zum Landesfinale in München erkämpfen. Bei der Altersklasse der Mädchen II waren Nina Fleissner, Tina Raithel, Marie Fecher und Tea Eileen Burd am Start. Besonders freuten sich die jüngeren Mädchen der Altersklasse III, bei denen einige zum ersten Mal zum Wettkampf auf die Matte gingen und dabei souverän den Bezirks-Titel erkämpften. Paula Schmidt, Nadine Hoff, Susanne Benker, Elena Huhn, Celina Pscherer, Zoe Patzer und Lena Zettl waren an diesem Erfolg beteiligt.

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz