Science Lab Logo kleinNach einem sehr aufschlussreichen Vortrag über die vollautomatische Fertigung mithilfe der RFID-Technologie am Donnerstag in unserer Schule ging es für uns, 48 Schüler der science lab Wahlkurse, mit unseren Lehrern Herr Burghardt und Herr Selbmann am sehr frühen Montagmorgen endlich los. Nach einer – wohlgemerkt 2 ½ stündigen – Busfahrt, hatten wir einen informativen und aufschlussreichen Tag im Werk Feuchtwangen der Firma Rehau AG vor uns!

Bei der Ankunft trafen wir auf einen gut vorbereiteten und sehr herzlichen Gastgeber, der uns mit bereitgestellten Getränken und Verpflegung verwöhnte. Nach einer ersten Stärkung folgte ein sehr interessanter Vortrag mit allgemeinen Informationen über die Rehau AG, speziell aber natürlich über den Standort Feuchtwangen. Dadurch bekamen wir einen groben Einblick in das mit mehr als 17 Standorten weltweit vertretene Unternehmen, das rund 20.000 Arbeitnehmer weltweit beschäftigt. Nach dem Vortrag ging es dann in zwei getrennten Gruppen – geleitet von erfahrenen Mitarbeitern – und mit „Tour-Guides“ (Funkkopfhörer zur Übertragung der Informationen des Mitarbeiters, da es in den Produktionshallen sehr laut ist) bewaffnet durch das Werk. Des Weiteren durften wir uns allesamt mit sehr schicken Besucherwesten ausstatten.
Die Führung begann beim Spritzgussverfahren, wo Stoßfänger für verschiedene Autohersteller in einer Maschine geformt werden. Anschließend konnte die „RFID-Transplantation“ (hierbei bekommt jeder hergestellte Stoßfänger einen ganz speziellen Chip aufgeklebt, damit er jederzeit nachverfolgbar ist aufgeklebt) und weitere Produktionsschritte besichtigt werden. Besonders beeindruckend waren unter anderem die vollautomatisierten Roboter, die in einem staubfreien Raum völlig selbständig jeden Stoßfänger individuell lackierten. Am Ende der Fertigungsstraße konnten wir noch einen Blick in das vollautomatisierte Hochregallager werfen, in dem Maschinen wie von „Geisterhand“ die Stoßfänger ablegten bzw. wieder abholten.
Am Ende der Führung wurden uns noch die Ausbildungswerkstätten des Werks gezeigt und wir wurden über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Rehau AG informiert. Auf diese lehrreiche und wissenswerte Führung folgte nun eine weitere Stärkung, bevor wir im Anschluss – nach einem Gruppenfoto natürlich mit den Westen – die Heimreise antraten.
Abschließend möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei der Firma Rehau AG und im besonderen bei Frau Auer bedanken, die uns und unseren Lehrern den ganzen Tag erst ermöglicht und so toll organisiert hat.

Die Schülerinnen und Schüler des Science Lab-Wahlkurses bei ihrer Exkursion in Feuchtwangen

Übrigens:

Science Lab mittelDas neue Science-Lab-Logo, welches u.a. die Forscherbücher ziert, ist auch im Haus entworfen worden! Unser Kunstlehrer Sebastian Schumann hat die Gestaltung übernommen!

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz