20100911 162900 SaccharomycesCerevisiae... dies war für die Hofer Scherdel-Brauer vor der Erfindung von Eismaschinen eine ganz normale Aufgabe im Winter. Die Angestellten der Brauerei fuhren dazu mit einer Säge „bewaffnet“ in Hof an den Eisteich und sägten das benötigte Eis in anstrengender Handarbeit aus der Eisfläche heraus. Das Eis diente im Eiskeller der Brauerei der Kühlung des Bieres bzw. seiner Vorstufen.

Das alles ist heute für eine moderne Brauerei Schnee von gestern, genauso wie das Ausfahren von Bier mit Pferdefuhrwerken und das händische Putzen der Sudpfannen. Dieses und noch vieles mehr erfuhren die Teilnehmer des diesjährigen Begabtenseminars „Bio-logisch-chemisch“ unter der Leitung von Frau Münzer bei einem Besuch der Scherdel-Brauerei am 14.01.2020.

20200114 115545

Im Rahmen des Seminars beschäftigten sich die Schüler_innen in Theorie und Praxis bislang mit Hefen und ihren Stoffwechselleistungen, und so lag es nahe, den lebensmitteltechnologischen Prozess des Bierbrauens einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Hier nehmen die Hefen als winzige „Bioreaktoren“ eine bedeutende Rolle ein, wandeln sie doch Traubenzucker aus dem Gerstenmalz in Trinkalkohol (Ethanol) und Kohlenstoffdioxid um – ein wesentlicher Schritt bei der Bierherstellung, und das früher wie heute.
So gab es bei dieser Betriebsbesichtigung viele interessante Dinge rund um die Brauhefen zu erfahren, wie z. B. den Unterschied zwischen ober- und untergärigen Hefen in ihrem Erscheinungsbild, ihrer Vermehrung sowie den Ansprüchen an das Substrat, außerdem die Wirkung verschiedener Hefen auf die zu vergärende Würze, die optimalen Gärungsbedingungen, und vieles Andere mehr. Am Ende des Rundgangs durch die Braustätte lohnte sich ein Abstecher in die vollautomatisierte Abfüllung, außerdem wurde den Schüler_innen schließlich noch ein Blick in das Labor gewährt, in dem die Hefen und (Zwischen)produkte des Brauprozesses verschiedenen Untersuchungen unterzogen werden. Der Blick ins Mikroskop ermöglichte es den Schüler_innen, unter- und obergärige Hefe „live“ zu betrachten, davor durften sie eine Kostprobe der verschiedenen Hefen nehmen – auch nichts wirklich Alltägliches.
Abschließend gab es, wie bei Brauereibesichtigungen üblich, auch noch eine echte Getränkeverkostung, dem Alter der Schüler_innen entsprechend natürlich (nur) mit alkoholfreiem Bier, was aber auch köstlich geschmeckt hat.
Wir bedanken uns recht herzlich bei den Mitarbeitern der Scherdel-Brauerei, die uns diesen überaus interessanten Einblick in den Brauprozess ermöglicht haben!

20200114 124943

 

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz