"Was du nicht willst, das man dir tu'..."

Polizeioberkommisar Ralf Degenkolb informiert die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe zum Thema "Folgen von Jugendkriminalität - Vandalismus, Drogen, Griffiti und Mobbing"

 

Jugenkriminalitt 400x300POK Ralf Degenkolb bei seinem dynamischen Vortrag

Natürlich geht der erste Blick bei der Begrüßung auf die Dienstwaffe. Der Mann ist von der Polizei. Zwei silberne Sterne auf der Schulterklappe, die blaue Uniform, die Dienstmütze sauber auf dem Pult drapiert. Die Stille im Vortragsraum liegt am Respekt, den die Schüler haben.
Mit sonorer Stimme beginnt Polizeioberkommisar Ralf Degenkolb seinen Vortrag. Er begrüßt die Schüler, stellt sich selbst vor und erklärt zunächst die Aufgaben eines Bundepolizisten. Erste Frage-Antwort-Versuche scheitern noch, zu ungewohnt ist die Situation für die Schüler. Doch dann bricht das Eis auf - es geht um Vandalismus an Bahnhöfen in der Region. Ein Thema, das viele zugfahrende Schüler selbst kennen und von dem noch mehr betroffen sind. Es entwickelt sich eine rege Diskussion. Vor allem beim Thema "Weiterreichung privater Bilder" steigt das Interesse der Schüler. Von der Mordaufklärung via Smartphone bis hin zum Missbrauch des eigenen Smartphones durch Dritte, POK Degenkolb muss zahlreiche Fragen beantworten und hat immer ein Beispiel aus der Praxis parrat.
Nach 90 Minuten abwechslungsreichem Vortrag endet die etwas andere Doppelstunde.

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz