DBB WBM nach Bedirhan KayaWeder die Floskel "Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus!" noch "Die Proben fanden hinter verschlossenen Türen statt!" kann für die 1. gemeinsame Probe zum Megaevent am 18.7. in der Freiheitshalle hergenommen werden. Bei 30 Grad gab es in der Jahnhalle weder Schatten noch geschlossene Türen.

Zwei Busse des Heeresmusikkorps Veitshöchheim waren nötig, um Musiker und Instrumente nach Hof zu bringen. Die Schiller-Schülerinnen und Schüler des Symphonischen Blasorchesters hatten da eine kürzere Anreise, ebenso die Mitglieder der Frankenpost-Band "Druckreif & friends". Das Technikteam hatte, zusammen mit dem P-Seminar "Eventmanagement", in der Halle bereits alles für die Ankunft der Musikerinnen und Musiker vorbereitet. Und so stand das wichtigste Utensil des Tages, Wasser, in ausreichender Menge zur Verfügung.

Punkt 13:27 Uhr, also sogar drei Minuten vor Probenbeginn, konnte dann der musikalische Leiter der Veranstaltung, Benjamin Sebald, die rund 150 Musikerinnen und Musiker begrüßen und den Taktstock zur Probe des ersten Stückes heben. Und bereits nach wenigen Klängen ließ sich mit Sicherheit sagen: Es wird heiß!

DBB 1. Probe"36 Grad und es geht noch heißer" stand zwar nicht auf dem Programm, doch gepasst hätte es. Die erste Probe zu "Dance, Brass & Beat", heute noch ohne Tänzer, hat begonnen

 

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz