Schiller Logo klein"Heute Abend scheint die Sonne!" waren die ersten Worte des Schulleiters, Rainer Schmidt, als er um 7:20 Uhr das Sekretariat betritt. Ein Blick aus dem Fenster ließ da nur einen Schluss zu: Ein Optimist ist im Raum. Doch er sollte Recht behalten. Und die Sonne war nicht das einzige, was an diesem Abend einen goldenen Glanz auf unseren Innenhof zauberte.

Wenn eines Tages die Ausrichtung von Konzerten wie "Rock im Park" oder "Rock am Ring" vakant werden sollte, das P-Seminar "Eventmanagement", unter der Leitung von OStR Stefan Bäumler, könnte auch das noch übernehmen. Nach Highlights wie "Brass & Beat" oder "Art, Brass & Beat", wagte sich das Seminar in diesem Jahr daran, das Schiller-Gymnasium in eine Klassiker-Reihe einzupflegen. Die Hofer "InnenHof-Konzert". Und viel größere Höfe, als den des Schiller-Gymnasiums, gibt es in Hof auch fast nicht. Die Voraussetzungen also perfekt? Nein! Denn ohne Verpflegung, Bestuhlung und - ganz wichtig - die entsprechende musikalische Unterhaltung, wäre auch unser Pausenhof an einem Donnerstag Abend nur ein leere Pausenhof. Doch am Donnerstag, den 17 Mai, verwandelte sich dieser Innenhof in ein Menschenmeer, die, bei bestem Wetter, bester Verpflegung, bestem Ambiente und allerbester Musik die Premiere des 1. InnenHof-Konzerts am Hofer Schiller-Gymnasium feierten.

Den Auftakt machte das Symphonische Blasorchester Hof. Mit einer musikalischen Weltreise stimmten sie die Zuhörer bestens auf den Abend ein. "I feel good" war nach dem Auftritt bereits die einstimmige Meinung des Publikums. Danach ging es weiter mit Musikern, die bereits weit über die Grenzen Hofs bekannt sind, allerdings an (meist) anderen Instrumenten. "Big Bang Harmony", die Band unseres Musiklehrers StR Adrian Stieglitz, untere denen sich zahlreiche Schiller-Alumnis befinden, ließ es dann so richtig krachen. Von Austro-Pop bis Southern-Rock, mit einem schier unerschöpflichen Schatz an Melodien heizten die Musikerinnen und Musiker den Zuhörern richtig ein. Und wie es sich für ein Open-Air-Event gehört, hatten sie auch noch "and friends" dabei. Das Ensemble "Röschpekt" gab, ebenso wie Luisa Ruckdeschel (Q11) als Solosängerin und Benjamin Sebald mit seinen Bläserkollegen, ein Stelldichein auf der Bühne und verzauberten so diesen sonnigen Frühsommerabend in einen musikalischen Leckerbissen, der sich nahtlos in die traditionsreiche InnenHof-Konzertreihe einfügte. Fortsetzung folgt bestimmt!

ihk5Kunst am Schiller: StR Sebastian Schumann und StRin Julia Schwittai-Günther hüllten zusammen mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern das Schulgebäude einihk5Gut 1500 Besucherinnen und Besucher füllten unseren Innenhof beim ersten Innenhofkonzert 2018ihk5Big Bang Harmony feat. Luisa Ruckdeschelihk5ihk5Das Ensemble "Röschpekt" musste vor der aufblasbaren Bühne Aufstellung nehmen. Dem "Man in the mirror" war es egalVor Ort bei den

 

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz