Im Zuge der Kooperation unserer Schule mit dem Theater Hof, besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b, 9e und 9f am Mittwoch die Sondervorstellung des Stücks "Des Teufels General". Das die Schüler dabei, nicht nur wegen des 90-minütigen Smartphone-Entzugs, an ihre Grenzen stießen, verwundert wenig.

 

Die Neuinszenierung des Stücks hatte bereits im Vorfeld deutschlandweit für Aufsehen gesorgt. Nach der Kritik bei Spiegel online, die das Stück als "radikale Revue" im positiven Sinne beurteilten, war es fast schon eine Pflicht für das Schiller-Gymnasium, eine Schülerauswahl ins Theater zu schicken.

Den Auftakt machte eine zehnminütige Einführungsphase ins Stück. Dazu war extra die Regisseurin, Sapir Heller, angereist. Die in Israel geborene Künstlerin erklärte dabei die Ziele, welche sie mit der radikalen Inszenierung verfolge. "Radikal" unter anderem deswegen, da alle Rollen, egal ob Mann oder Frau, ausschließlich von Männern gespielt werden und der Protagonist, der Luftwaffengeneral Harras, nicht als Ideologe des Fliegens, sondern als plumpe Exekutive des Nazi-Regimes dargestellt werden soll. An Carl Zuckmayer erinnert dabei nur noch wenig.

Der Vorhang lüftet sich und General Harras steht auf der rechten Seite der Bühne in einer Glasbox, im Superman-Kostüm. Linksseitig befindet sich ein Mann am Flügel sowie ein DJ, welche die Vorstellung in den folgenden 90 Minuten intonieren. 90 Minuten, in denen die Schüler mit einem Theaterstück mit zahlreichen musikalischen Gesangseinlagen konfrontiert werden, welches sie wegführt vom klassischen Theater der schulischen Lektüre, hin zu einer modernen, ja, radikalen Inszenierung.

Dennoch brandet nach der Vorstellung ein tosender Applaus auf, der die Schauspieler drei weitere Male vor dem Vorhang erscheinen lässt, um sich der Anerkennung des jungen Publikums zu stellen.

DTG SFF FotodesignEine Hakenkreuz-Treppe als einziges Bühnenelement (Bild: SFF Fotodesign)

 

 

 

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz