Schiller LogoVielleicht lag es an der Location - in diesem Jahr im Theater und nicht in der Freiheitshalle - oder an den "engagierten, selbstbewussten jungen Menschen" - doch blicken wir auf eine extrem kurzweilige Abiturientinnen- und Abiturientenverabschiedung 2018 zurück; wie immer mit einigen Akzenten.

Schulleiter Rainer Schmidt leitete, als oberste Lehrkraft des Schiller-Gymnasiums, auch in diesem Jahr die letzte Schulstunde des Abiturjahrgangs 2016/2018 ein. 123 Abiturientinnen und Abiturienten waren ins Große Haus des Theaters Hof gekommen, um sich ihre Reifezeugnisse abzuholen. Mit einem Gesamtschnitt von 2,33, ließen sie sogar den bis dato besten Jahrgang 2014/2016 hinter sich. Insgesamt stand 40 Mal die eins vor dem Komma, für Statistiker ist das ein Wert von 32,52 Prozent. Und auch in diesem Jahr konnten sich eine Schülerin und zwei Schüler über das Traumergebnis von 1,0 freuen.

Herr Schmidt machte in seiner Begrüßungsrede einen Schwenk von der 68er Generation, über die Digitalisierung, bis hin zur Zukunft der Stadt Hof. Er stellte fest, dass auch in diesem Jahr wieder "engagierte, selbstbewusste junge Menschen, mit außergewöhnlichem sozialen, musischen und sportlichen Engagement" das Schiller-Gymnasium verlassen. Mission erfüllt! Nur dem Abimotto des Jahrgangs "Stabil - 12 Jahre Bankdrücken", konnte er nur in Teilen zustimmen. Statt "Bank drücken", wie man es noch vor 50 Jahren auf engen, hölzernen Stuhl-Tisch-Kombinationen machen musste, sollte das Motto eher "Stabil - sie saßen 12 Jahre in ergonomischen, leicht beweglichen, in einem freundlichen blau gehaltenen Stühlen". Diese blauen Stühle, die man überwiegend im Schiller findet, dürfen sie nun verlassen. Mit der "Strategie der Stehaufmännchen" an der Hand, wünscht ihnen der Schulleiter alles Gute.

Standesgemäß betritt dann der Oberbürgermeister der Stadt Hof, Dr. Harald Fichtner, die Bühne. Als Mitglied der Absolvia Hof, deren Stammschule das Schiller-Gymnasium ist, an dem auch der "OB" vor 33 Jahren sein Abitur abgelegt hat, ist es Tradition, dass sie die Ehrung der Jahrgangsbesten vornehmen. In einer kurzen Einführung, lässt es sich das Stadtoberhaupt nicht nehmen, auch Werbung für unsere schöne Heimatstadt zu machen - und das an dem Tag, an dem die neuen Arbeitslosenzahlen der Bundesagentur herausgegeben wurden. Mit 3,0% steuert Oberfranken in Richtung Vollbeschäftigung. Noch ein Argument für den Verbleib oder die Wiederkehr in die Region.

"Die Besten", das sind in diesem Jahr Luisa Zach, Sebastian Pullner und Tim Schubert. Luisa strebt nun ein Chemiestudium an, Sebastian möchte in die Juristerei, nur Tim geht zunächst ein Jahr ins Ausland. Seinem Feedback an die Schule ist aber zu entnehmen, dass er es als erster Muggle an die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei schaffen könnte. Sollte das nicht klappen, könnte es auch ein Studium der molekularen Medizin sein.

Tim Schubert ist es auch, der im Anschluss, zusammen mit der langjährigen Schülersprecherin und SMV-Mitarbeiterin Carolin Wölfl die Abiturrede hält. Keine Abrechnung, keine "Insider", sondern einfach ein kurzweiliger Rückblick auf die Zeit zwischen Q-Phase und dem 29. Juni 2018. Danke dafür!

Dann beginnt der sportliche Teil: 123 Mal klatschen. Das Publikum macht es gern - denn jede Schülerin und jeder Schüler hat sich ihren oder seinen Applaus verdient. Als Geschenk gab es, neben einer Rose, in diesem Jahr erstmalig für jeden Absolventen ein Modell des Schiller-Gymnasiums, erstellt mit dem hauseigenen 3D-Drucker.

"Viva La Vida" - es lebe das Leben, heißt es zum musikalischen Abschluss. Der Chor der Abiturienten hat diese Nummer von "Coldplay"-Frontmann Chris Martin einstudiert.

Das letzte Wort hat wie immer der Oberstufenbetreuer des Jahrgangs. Franz Pickel danke zunächst dem SBO sowie dem Ensemble "Röschpekt" für die musikalische Umrahmung und entlässt dann seine Schäfchen mit den besten Wünschen in die Freiheit. Vorbei mit Bankdrücken!

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz