LogoIm Rahmen der BUS-Phase zur Berufs- und Studienorientierung besuchte das P-Seminar "Chemie und Theater" die Deutsche Oper sowie den Ausbildungsstützpunkt der Bayer Healthcare AG in Berlin. In der Hauptstadt, die auch Zentrale des bundesweiten Excellence-Netzwerks MINT-EC ist, dem das Schiller-Gymnasium seit drei Jahren im Anwärterstatus auf Vollmitgliedschaft angehört, erwartete uns ein volles Programm, welches die 15 Schülerinnen und Schüler und ihre beiden Kursleiter, Frau Zimmermann und Herrn Spieler, mit viel Energie meisterten.

 

Los ging es mit dem Flixbus am Hofer Hauptbahnhof, nonstop nach Berlin. Dort angekommen tauchten wir in den Untergrund ab. Mit der U2 ging es einmal quer unter der Bundeshauptstadt hindurch zum Hostel. Wie sich herausstellte, wurde die U2 in den nächsten 24 Stunden fast zu einem zweiten Zuhause. Nach einer sehr kurzen Eincheck-Pause ging es in die Deutsche Oper. Dort wartete ein Opernworkshop auf uns, der uns Einblick in das Leben an und um die Oper herum geben sollte. Voller Erwartungen erklommen wir die Stufen in den 5. Stock, wo auch bereits verschiedene Masken auf uns warteten. Verständlich, denn nach dem Workshop stand für uns noch "Ein Maskenball", von Guiseppe Verdi, auf dem Programm.

Der Workshop hat uns jedoch gezeigt, welch hochklassige Jugend- und Nachwuchsarbeit das Theater Hof, um Herrn Plöger und Frau Eichhorn, betreibt. Auch dort durften wir drei Workshops genießen - und die standen Berlin in nichts nach, übertrafen diesen sogar in mancher Hinsicht. Wir blieben dennoch positiv und freuten uns auf "A night at the opera", wie Queen sagen würde. Nach einer improvisierten Umzieh- und Essenspause hatten wir pünktlich um 19:30 Uhr unsere Sitze im 1. Parkett eingenommen, um uns dann den drei Stunden Gesang hinzugeben. Liebe, Eifersucht, Tragödie und Mord, inszeniert mit prunkvollen Kostümen, großartigen Bühnenbildern und stimmgewaltigen Darstellern - auf jeden Fall ein Highlight. Nach der Oper dann, wieder mit der U2, zurück ins Hostel. Eine kurze Nacht lag vor uns, denn am nächsten Morgen war bereits um 7:45 Uhr Abmarsch zur BAYER Healthcare AG. Hier empfing uns der Ausbildungsleiter, Herr Martin Rimkus, persönlich und gab Einblicke in die Ausbildungschancen und -richtungen, das Bewerbungsprozedere sowie die Arbeitsfelder der Chemiker, Chemielaboranten, Biologielaboranten, Medizintechniker und Tierpfleger in einem der größten Pharmaunternehmen der Welt. Auch die Entstehung eines Medikaments, von der Forschung, über die Testphase, bis hin zur Markteinführung, wurde beleuchtet und so waren die knapp vier Stunden meist kurzweilig und, im Hinblick auf Ausbildung, duales Studium, Studium und Bewerbung, auch sehr lehrreich.

Nach Bayern blieb dann noch Zeit für einen kurzen Imbiss, bevor der Flixbus von Gate 27 des Zentralen Omnibusbahnhofs Berlin abfuhr und uns nonstop zurück nach Hof brachte.

Eben noch selbst verkleidet beim Workshop...

...und dann schon mittendrin in Verdis "Ein Maskenball" an der Deutschen Oper Berlin, bevor...

...es am nächsten Tag im Rahmen des Chemieparts zur BAYER Healthcare AG ging

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz