"Ein Atomkern hat einen Durchmesser von 0,000000000000001m, also einem Femtometer!" Kapiert? Nein? Kein Problem! Es geht auch anschaulicher!

Gerade in den Anfangswochen der Naturwissenschaften ist es wichtig, das vorhandene Interesse der Schüler nicht gleich durch unfassbare und nur schwer erklärbare Theorien und Zahlen im Keim zu ersticken. Dennoch bewegt man sich, z.B. auf der Ebene der Atomgröße in Bereichen, die für das normale Verständnis nur schwer fassbar sind. Als Lösungsansatz dient hierbei die Verwendung von Modellen, wie es jetzt in überdimensionaler Form im ersten Jahr Chemie der 8. Jahrgangsstufe passiert. So wird das Verhältnis "Durchmesser des Atomkerns zu Durchmesser der Atomhülle = 1: 100.000" kurzerhand umfunktioniert in das Verhältnis "Durchmesser eines Stecknadelkopfs (1mm) zum Durchmesser der Tartanbahn auf dem Jahnsportplatz (100m), welches ebenfalls 1:100.000 beträgt. Und somit werden Femtometer, Angström und Co. plötzlich fassbar und die Besetzung der Energieniveaus um den Atomkern wird zur sportlichen Betätigung an der frischen Luft. Und das abschließende Suchen der Stecknadeln nach dem Modellversuch stimmt dann schon mal auf Ostern ein.

Ein Stecknadelkopf auf der Tartanbahn gehört heute zu den Modellen im Chemieunterricht

 

 

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz