slh-icon

Am 24.07.2016 trafen sich die Klassen 5a, 5b, 5d und 5f zur Abfahrt nach Wunsiedel auf dem Parkplatz des Hofer Theaters. Um 8:30 Uhr ging es dann endlich los. In Begleitung unserer Lehrerinnen und Lehrer Frau Eckert, Herr Stadelmann, Herr Pantalon, Frau Schützeneder, Frau Körner, Herr Atze, Frau Mocker und Frau Blasius, erreichten wir die Jugendherberge.

Nach kurzer Einweisung durch den Herbergsleiter, Bezug der Zimmer und Mittagessen begann das Programm rund um die Luisenburg. Dort wanderten wir gemeinsam mit unseren Lehrern durch das Felsenlabyrinth. Anschließend beschlossen die Lehrer zu einem Badeweiher zu laufen, wo wir dank des schönen Wetters viel Spaß hatten. Gegen 18:00 Uhr ging es dann wieder zurück zur Herberge, wo wir – wie an allen anderen Abenden auch – nach dem Essen gemeinsam Tischtennis, Beachvolleyball, Fußball oder Karten spielten.

Am nächsten Morgen fand sich die Klasse 5d auf dem Gelände vor der Unterkunft ein, wo bereits eine Erlebnispädagogin auf sie wartete, während die anderen Klassen zum Fichtelgebirgsmuseum in Wunsiedel liefen. Die Trainerin versuchte uns anhand vieler Spiele zu vermitteln, dass man als Klasse einander vertrauen muss und man manche Aufgaben nur zusammen schaffen kann. Dabei mussten wir uns zum Beispiel auf einer Bank balancierend alphabetisch geordnet aufstellen, uns rückwärts von einem Baumstamm in die Arme unserer Klassenkameraden fallen lassen oder uns gegenseitig über ein gespanntes Seil heben, ohne dies zu berühren. Anfangs sah das noch nicht so gut aus, doch gegen Ende des Tages, vor allem bei der letzten Prüfung, hielt die 5d prima zusammen und meisterte so auch die schwierigste Aufgabe des Tages. Der Tag endete mit einem Grillabend und gemeinsamem Spiel.

Bilder vom Aufenthalt der 5abdf in Wunsiedel

Am dritten Tag stand für die Klasse 5d zunächst der Besuch im Fichtelgebirgsmuseum auf dem Plan, während die anderen Klassen beim Interaktionstraining, Floßbau und Waldabenteuer ihren Spaß hatten. Dort wurde uns gezeigt, womit und vor allem wie ein Töpfer oder auch ein Schmied arbeiten. Anschließend gingen wir durch das Museum und bearbeiteten dazu eine Rallye. Nach einer kleinen Mittagspause, bei der wir unsere Lunchpakete plünderten, ging es weiter. Wir durften entscheiden, ob wir lieber in die Stadt oder in das Naturfreibad wollten. Nach der Erfrischung im Bad oder einer kleinen Shoppingtour machten sich die Lehrer mit uns auf zum letzten Ziel der Klassenfahrt. Trotz eines kurzen Schauers ging es wenig später in den Greifvogelpark am Katharinenberg. Wir bestaunten die Vögel in einer Flugshow und fütterten danach die drei Schweine des Parks „Schnitzel“, „Salami“ und „Cabanossi“.

Am Tag der Abreise packten wir alle unsere Koffer, nachdem es im Speisesaal das letzte Frühstück gab. Im Anschluss wurden die Zimmer gereinigt. Nachdem alle Koffer verstaut waren, stiegen wir in den Bus und es ging zurück nach Hof. Dort warten bereits zahlreiche Eltern auf uns.

Im Namen aller Schülerinnen und Schüler möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei unseren Lehrerinnen und Lehrern für die Betreuung bedanken.

Bilder vom Aufenthalt der 5ce in Wirsberg

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz