Schiller-Gebäude

Mathematik zum Anfassen

Drachenbootrennen

Innenhofkonzert 2018

Chor

MINTCamp

Theateraufführung

Hauptgebäude

Prev Next

MINT EC SCHULE Logo AnwaerterWenn der Moderator Ralph Caspers von „Wissen macht Ah!“ plötzlich vor einem auf der Bühne mit höchstem Geschick seine Unterwäsche gegen eine Badehose austauscht, die eigenen Getränke rauchen und sprudeln, weil sie mit Trockeneis gekühlt werden, einem Thomas Reiter, der erfahrenste Astronaut Europas, Bilder und Videos von seinem Einsatz im All zeigt und auf ein „Danke“ mit „Keen Problem“ geantwortet wird, befindet man sich wahrscheinlich auf dem MINT400 Hauptstadtforum.

So fanden wir – Selina Müller, Luisa Zach und Maria Hahn aus der Q11, begleitet von Frau Wirth – uns ebenfalls vom 22. – 25. Februar in Berlin wieder. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten in der Hauptstadt, fanden wir unseren ersten Veranstaltungsort, den Kosmos Berlin, recht schnell. Passend zu dem Name des Gebäudes, war auch das Thema der Veranstaltung: „Entdecke den Kosmos“. Dabei kann der Kosmos einerseits für das Universum stehen, über welches wir Erfahrungen aus erster Hand vom ehemaligen Raumfahrer und heutigen ESA-Direktor Thomas Reiter zu hören bekamen, andererseits für das geordnete Ganze. So wurde es uns vom Vorstandsvorsitzenden des MINTec, Herrn Gollup, erklärt. Auch wenn das mit der Ordnung manchmal etwas schwierig einzuhalten war, stand das „Ganze“ für die Vielfalt der Anwesenden aus ganz Deutschland und darüber hinaus. So waren auch Gäste aus Österreich, Großbritannien und sogar Indonesien anwesend. So vielfältig wie die Interessen der Teilnehmer, sind nämlich auch die MINT Bereiche und die dazugehörigen Workshops, die Stände beim Bildungsmarkt und die Vorträge, die wir besuchen durften.

Dort trafen wir auf Gleichgesinnte, mit welchen wir die wissenschaftliche Neugier, sowie die Unterkunft teilten. Von diesen wurden wir dann auch zum Workshop begleitet. Beim gemeinsamen Arbeiten, Forschen und Essen wurden dann Kontakte vertieft und Telefonnummern ausgetauscht, sodass man trotz räumlicher und kultureller Distanz in Verbindung bleiben kann.

Doch es ging nicht nur um zwischenmenschliche Verbindungen, sondern auch um chemische. Bei den von uns ausgewählten Workshops bauten wir also Glucose - Sensoren und wiesen diesen Zucker nach. Für die Biologen wurde ebenfalls gesorgt, indem man die Möglichkeit erhielt, die Funktionsweise der Retina einer Katze selbst zu erforschen und das Nervensystem einer Küchenschabe genauer zu untersuchen. Die durchgeführten Experimente verliefen bei allen Beteiligten in den Forschungseinrichtungen in und rund um Berlin zum Glück sehr gut. Ob das musikalische Experiment, welches wir danach am Abend zu hören bekamen, ebenfalls so erfolgreich war, bleibt allerdings jedem Zuhörer selbst überlassen. Der Abend wurde nämlich vom DigiEnsemble Berlin begleitet. Das Besondere an dieser Band war, dass die herkömmlichen Instrumente durch Apps und Tablets ersetzt wurden.

Für zusätzliche musikalische Untermalung sorgten zahlreiche, während der Veranstaltung fallen gelassene Murmeln. Diese dienten eigentlich dafür, den Sieger des diesjährigen „School Slam Contests“ des British Councils zu wählen. Neben dem strahlenden Sieger dieses Wettbewerbs wurden einige weitere MINT Schüler für besondere Leistungen im internationalen Chemiewettbewerb oder dem Beitrag zum diesjährigen Wissenschaftsjahr „Our Seas and Oceans“ ausgezeichnet.

Damit endeten dann auch schon zwei erlebnisreiche Tage in der Hauptstadt, in der wir uns gerade erst eingewöhnt hatten. Was bleibt, sind Erinnerungen und jede Menge Informationen, die uns für unsere berufliche Zukunft dienen. So können wir jetzt im besten Berliner Dialekt sagen: „Mach´s jut und bis bald!“

IMG 20170223 163540 bea610
Gruppenbild in Berlin (v.r.: OStRin Birgit Wirth, Selina Müller, Luisa Zach, Maria Hahn sowie StR Christoph Selbmann, der als Referent der Universität Bayreuth geladen war)
High-Tech-Chemie in einem der zahlreichen Workshops
Filigranes Arbeiten mit der Eppendorf-Pipette

Termine

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

AUSZEICHNUNGEN  UND PARTNER  DES  SCHILLER-GYMNASIUMS:

logo-mint-ec-266x119

logo-sor-266x119

eTwinningQuality

Jugend Präsentiert

logo-symphoniker-266x119

logo-theater-hof-266x119

Hochschule Hof

Viessmannstiftung

Lamilux

Rehau

Rehau

Go to top

©2018, Schiller-Gymnasium Hof, Schillerstraße 38, 95028 Hof, 09281/72640 — KontaktImpressum & Datenschutz